Erste Runde gemeistert

Besondere Spiele verdienen auch ein paar besondere Zahlen. Daher langweile ich euch an dieser Stelle anlässlich des ersten Aufeinandertreffens mit dem SV Einheit Ursprung zunächst mit ein paar Fakten. 1235 Spiele finden sich inzwischen in der Statistik unserer SG Mauersberg, wovon lediglich 84 in Pokalwettbewerben ausgetragen wurden. Gegen die Mannschaft aus dem Lugauer Ortsteil kam es also zum 85. K.O.–Spiel. Durch die zunehmende Anzahl an Spielgemeinschaften wird es immer schwieriger, die genaue Anzahl zu ermitteln – aber: Der SV Eintracht Ursprung ist theoretisch der 97 (verschiedene) Gegner seit Spiel 1 gegen Mildenau am 24.10.1976. Damit genug Zahlen und hinein ins Pokalspiel.

Auf dem schönen Areal am Waldrand stand Trainer Rico Pollmer eine ansehnliche Truppe zur Verfügung. Von den Startelf–Kandidaten fehlten lediglich Denny Schreiter, Nick Köppen, Simon Teucher sowie der langzeitverletzte Lars Neubert. Nach der peinlichen Pleite gegen Neuwelt im Vorjahr war klar, dass es gegen die Mannschaft aus der zweiten Kreisklasse diesmal anders laufen muss. Da kam das frühe 1:0 durch Martin Gründig gerade recht. Schon nach fünf Minuten schloss er eine gute Vorlage von John Langer überlegt ins lange Eck ab. Tordebüt im Trikot der SpG – weiter so! Kurz darauf klatschte ein Distanzschuss des erneut stark aufspielenden Michael Löser ans Lattenkreuz. Nach knapp einer halben Stunde Spielzeit köpfte John Langer eine mustergültig getretene Ecke von Rico Lötsch zum 2:0 ins Netz. Nach einem Foul an Chris Palme verpasste Tom Hünel vom Elfmeterpunkt die frühe Vorentscheidung. Der insgesamt stark agierende Ursprunger Keeper Mirko Burkhardt hatte die Ecke geahnt und holte den Ball sauber von der Linie. Kurz vor dem Pausenpfiff war er dann aber chancenlos, als Michael Ehrig aus Nahdistanz zum 3:0 abstaubte. Zuvor hatte er erneut stark gegen John Langer pariert. In den ersten 45 Minuten gab es für die Gastgeber offensiv kaum etwas zu holen und mit einem gerechten Ergebnis gings zum Pausentee.

SG Mauersberg, Fußball

... und köpft wenig später das 2:0. Foto: Zimmermann

In den zweiten 45 Minuten zeigten dann auch die Gastgeber ihre fußballerischen Qualitäten und kombinierten sich einige Male sehenswert in Richtung des Kastens von Keeper Jörn Balzer. Der Ehrentreffer blieb dem Team in der Endabrechnung aber verwehrt. Auf der Gegenseite trafen Ringo Mauersberger und John Langer jeweils noch die Latte, ehe Sebastian Vogel mit seinem Pflichtspiel–Tordebüt früh den Deckel auf die Partie machte. Am Ende ein verdienter Erfolg und endlich wieder der Einzug in die nächste Pokalrunde. Entsprechend gut gelaunt wurde dann auch die lange Heimfahrt durch einige rote–Ampel–Spiele sowie eine klassische Parkplatz–Ufta abgerundet. Apropos Runde: In der zweiten Runde gehts leider nur "ums Eck" zum TSV 1872 Pobershau. Nach Auflösung der SpG mit Zöblitz hat das neu formierte Team schon für einige Achtungszeichen gesorgt und wird am 18.10.20 eine schwere Aufgabe werden. Anpfiff im ehrwürdigen Wildsbergstadion ist um 15.00 Uhr.

Zurück zur Auswahlseite:

News der SG Mauersberg

Zu Herren I:

Fußball Herren I